Mit Power in die Zukunft

DEINE Ausbildung bei AVS!

Pünktlich zum Beginn der Bewerbungsphase für den Ausbildungsstart 2019 möchten wir die Ausbildung bei der AVS Aggregatebau GmbH vorstellen:

Seit nunmehr 10 Jahren kümmern wir uns um die Ausbildung junger Menschen und sichern somit auch die Versorgung mit fähigen Fachkräften. Begonnen haben wir 2008 mit den Berufen „Industriekauffrau“ und „Konstruktionsmechaniker“.
Bis heute haben wir unsere Palette an Ausbildungsberufen stetig erweitert.

Nachfolgend möchten sich unsere derzeitigen Azubis kurz vorstellen und in ein paar Sätzen sagen, was für sie die Ausbildung bei AVS bedeutet:


MECHATRONIKER

Die Ausbildung zum Mechtroniker dauert bei der AVS 3,5 Jahre. Im ersten Ausbildungsjahr sind wir an der Berufsfachschule Metall in Ehingen. Ab dem 2. Ausbildungsjahr haben wir nur noch 1,5 Tage pro Woche Schule, den Rest der Woche sind wir hauptsächlich in der Produktion in Stetten eingesetzt. Hier werden wir in allen Gruppen eingeteilt und lernen alles, was man über die Fertigung unserer Aggregate wissen muss.
Da die AVS eine Bildungspartnerschaft mit Liebherr eingegangen ist, sind wir in regelmäßigen Abständen in der Lehrwerkstatt beim Liebherr-Werk Ehingen. Dort werden spezielle Themenbereiche intensiv geschult. Außerdem werden wir dort sehr ausführlich auf die Prüfungen, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis eingesetzt.
Bei AVS gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Maschinentypen, die aus einer großen Bandbreite an Komponenten bestehen. Mechanik, Elektronik und Steuerungssoftware sind wesentliche Merkmale. Für Montage, Installation und Wartung solcher Systeme sind wir Mechatroniker zuständig. Die Arbeit an unseren Maschinen und unserer Technologie ist herausfordernd und anspruchsvoll.
Kevin, Samuel, Dominic und Jonas

INDUSTRIEKAUFFRAU/ -MANN

Hallo! Heute wollen wir unsere Ausbildung zur/m Industriekauffrau/mann kurz vorstellen. Wir durchlaufen in den 3 Jahren, die wir bei AVS lernen mehrere Abteilungen. Derzeit sind wir in den Abteilungen Service, Vertrieb, Buchhaltung und im Einkauf eingesetzt. Im Service wird Yannik zurzeit eingelernt, da er nach seiner Ausbildung in den Service übernommen wird. Seine Aufgaben bestehen darin Anfragen für Wartungsmaterial zu machen, Aufträge anlegen, Monteure einzuplanen und die Termine mit den Kunden abzusprechen. Philipp ist im Vertrieb. Im Vertrieb darf er Angebote für Kunden erstellen, Aufträge anlegen, Ausschreibungen vorbereiten und mit unseren Kunden, wenn es Probleme gibt, eine Lösung finden. Christoph ist in der Buchhaltung eingesetzt. Er prüft Rechnungen, bezahlt Rechnungen und überwacht die Konten von AVS. Im Einkauf ist Annkathrin. Sie holt Angebote ein und bestellt Material, Terminüberwachung gehört auch zu ihren Aufgaben, damit das Material zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Die Ausbildung bei AVS macht uns sehr viel Spaß. Wir sehen verschiedene Abteilungen und haben somit eine große Abwechslung in unserer Ausbildung. Es warten täglich neue Aufgaben auf uns und wir lernen immer was Neues dazu.

Yannik, Philipp, Annkathrin und Christoph

DUALES STUDIUM

Hi, mein Name ist Julia Letzgus und die meisten von Euch/Ihnen kennen mich wahrscheinlich. Dennoch möchte ich ein paar kurze Worte über mich und die AVS loswerden. Im Jahr 2011 habe ich bei der AVS eine Ausbildung zur Industriekauffrau angefangen und 2014 auch erfolgreich abgeschlossen. Im Verlauf meiner Ausbildung durchlief ich die unterschiedlichsten Abteilungen und konnte so erste Einblicke in die betriebswirtschaftlichen Prozesse eines Industrieunternehmens gewinnen. Zudem hatte ich die Möglichkeit, ein 4-wöchiges Auslandspraktikum in Plymouth, England zu absolvieren. Nach der Ausbildung wurde ich in die Abteilung Vertrieb übernommen und war dort für die Auftragsbearbeitung bei Mietaggregaten und Stromerzeugern zuständig, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Dennoch wusste ich bereits früh, dass ich mehr erreichen möchte und entschloss mich dazu, das einjährige Berufskolleg zu absolvieren, um anschließend mit einem Studium beginnen zu können. Das Angebot der Firma AVS, mich als duale Studentin zu beschäftigen, kam mir dabei sehr entgegen. Und an dieser Stelle möchte ich mich auch nochmals bei der Geschäftsleitung bedanken, die mir das ermöglicht hat. Während meines Studiums durfte ich an zahlreichen Projekten, wie der Entwicklung einer Mitarbeiterbeurteilung, der Einführung eines Scannersystems für die Lagerwirtschaft oder wie aktuell der Entwicklung eines Online-Shops mitwirken. Da 3 Jahre Studium oftmals schneller vergehen als einem lieb ist, werde ich mein Studium BWL-Industrie bereits diesen September mit dem Titel Bachelor of Arts erfolgreich abschließen. Gemäß dem Motto „mit Power in die Zukunft“ werde ich meine Karriere bei der AVS fortführen und als Einkäuferin einsteigen. Somit lässt sich an dieser Stelle nur noch sagen, dass ich mich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit mit Euch/Ihnen allen sehr freue.
Julia Letzgus

TECHNISCHER PRODUKTDESIGNER

Hallo, mein Name ist Semih Sezer und ich mache eine 3,5 Jahre lange Ausbildung zum Technischen Produktdesigner bei der AVS. Im Moment befinde ich mich am Ende meines 2. Lehrjahres und habe in dieser Zeit schon sehr viel über diesen Beruf gelernt. Die Berufsschule, welche ich besuche, befindet sich in Ulm ( Robert Bosch ). Dort habe ich wöchentlich einen Tag Unterricht.

Zurzeit beschäftige ich mich viel mit unseren Biogasanlagen, ich helfe bei der Planung des Aufbaus der Baustellen im CAD Programm und erstelle anschließend die passenden Zeichnungen.
Für mich ist das Besondere an diesem Beruf, dass man bei der Planung eines Produktes seine Kreativität benutzen kann, um so seine Ideen umzusetzen. Was ich ebenfalls sehr gut an diesem Beruf finde ist, dass man nicht nur an seinem PC sitzt sondern auch viel in der Fertigung sieht oder zu  Kunden auf die Baustellen fährt.
Semih Sezer